StartseiteUmweltanalysenAmalgam-Test

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Was ist Amalgam?

Amalgam besteht zu mehr als 50% aus Quecksilber. Dieser Hauptbestandteil stellt den eigentlichen Giftstoff dar. Es gibt schon lange Hinweise darauf, dass es bei empfindlichen Personen zu verschiedenen Gesundheitsproblemen kommen kann. Aber aufgrund seiner sehr guten physikalischen Eigenschaften und seines günstigen Preises, war Amalgam lange Zeit nicht aus der Zahnheilkunde wegzudenken.

Amalgam ist eine Legierung von Quecksilber und anderen Metallen. Der Zahnarzt verrührt die pulverförmigen Bestandteile mit einer entsprechenden Menge Quecksilber. Das Material für die Amalgamfüllung ist dann zunächst wie eine Paste und kann somit gut in den zu füllenden Zahn gedrückt werden. Das Material härtet dann innerhalb einiger Minuten unter Ausdehnung aus. Somit entsteht ein spaltfreier Verschluß des Zahnes.
Heutzutage gibt es aber verschiedene, vor allem gesündere Alternativen zu Amalgam, somit hat der Zahnarzt genug Möglichkeiten Ihre Amalgamfüllungen durch neue Materialien auszutauschen.


Sind Sie gesund im Mund?

Amalgamfüllungen sind wahre Giftbomben, denn Sie bestehen zu über 50% aus Quecksilber. Quecksilber ist gesundheitsschädigend, darum...
... testen Sie mit unserem Amalgamanalyse-Test, den Quecksilbergehalt in Ihrem Speichel.


Gesundheitliche Gefahren

Rechtlicher HinweisKontaktImpressum