StartseiteUmweltanalysenLegionellen-TestWas tun bei Belastung?

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Wie bekämpfe ich Legionellen?

Zuallererst sollte man aber erst eine Inspektion der Anlage machen, um den Umfang der Sanierungsmaßnahmen zu klären. Zudem sind je nach Anlage regelmäßige Kontrollen anzuraten oder sogar vorgeschrieben.

Legionellen kann auf unterschiedliche Weise vermindern bzw. beseitigen. Wir stellen drei bewährte Maßnahmen vor:

1. Thermische Sanierungsmethode

Das gesamte Warmwassersystem (vom Keller bis zum Boiler) wird auf 65°C- 70°C erwärmt. Dann wird mindestens 5 Minuten jede Entnahmestelle nacheinander geöffnet. Dabei muss die Temperatur, für ein sicheres Abtöten der Legionellen, ständig kontrolliert werden. Man sollte diese Maßnahme regelmäßig wiederholen, da in tieferen Schichten die Keime von Ablagerungen und Verkrustungen überleben können.

Nachteile

Kosten für die starke Erwärmung des Wassers

Vermehrte Bildung von Ablagerungen im System

Gefahr von Verbrühungen

Gefahr, dass „Totstränge“ nicht unzureichend erfasst werden.



2. Chemische Sanierungsmethode

Desinfektionsmaßnahme meistens chlorhaltig. Es ist aber eine sehr massive Chlorung erforderlich, da Legionellen relativ unempfindlich gegenüber Chlor sind. Z.B. das Chlor im Schwimmhallenwasser genügt nicht um Legionellen abzutöten, dazu sollte die doppelte Menge an freiem Chlor enthalten sein (>1,2mg/l).

Nachteile

"Totstränge" werden auch durch chemische Desinfektion nur unzureichend erfasst

Es muss sichergestellt sein, dass während der Desinfektion kein Trinkwasser entnommen wird.



3. Die Technische Sanierungsmethode

Sinnvollste Methode, vor allem, wenn die anderen beiden keinen Erfolg haben und Legionellenbefall immer wiederkehrt.
Das Versorgungsnetz wird hierbei bei der Auslegung und Konstruktion dem Stand der Technik angepasst. Die Leitungen müssen kurz, übersichtlich und ohne „Totstränge“ sein und müssen regelmäßig gewartet werden. Kalt- und Warmwassersysteme sollten klar isoliert sein , da ansonsten die Probleme des Warmwassersystems sich auch für das Kaltwassersystem ergeben.

Bei allen technischen Anlagen, bei denen es zu einer feinen Verteilung von warmen Wasser (20°C-60°C) kommt, stellt eine Untersuchung auf Legionellen eine sinnvolle Maßnahme zur gesundheitlichen Vorsorge dar. Wir empfehlen bei einem positiven Befund einen Fachmann hinzuzuziehen.

Rechtlicher HinweisKontaktImpressumDatenschutz